Trip zum Riding Mountain Park

Last modified date

Comments: 0

Es ist Ende April und so langsam zieht es einen in die Umgebung. Obwohl die Seen teilweise noch zugefroren sind, ist es mitunter schon ziemlich warm. Manchmal hat man einfach die falschen Sachen an. Zum kurzärmlig spazieren gehen allerdings ist es noch ein wenig zu kühl. Dafür sorgt schon der Wind. Unser Freiheitsdrang, aber auch das Kennenlernen der kanadischen Umgebung, ist einfach zu verlockend. Die Gegensätze sind manchmal innerhalb von nur 50 km. An so manchen Stellen im Riding Mountain Park konnte man durchaus etwas längere Zeit verweilen.

Hier im Park, in Wasagaming, war es abends noch empfindlich kalt. Da freuten sich sogar die Vögel, wenn jemand vergessen hatte das Licht auszuschalten. So konnten die kleinen sich wenigstens den Hintern etwas wärmen. Fast jeder, der in Shilo war, ist wohl diesen Schotterweg gefahren um zum Audy Lake zu kommen. Mitunter hatte man Glück und es liefen einem ein paar Bären über den Weg.

Häufiger allerdings ließen sich keine Tiere sehen. Egal was man sehen wollte. Elche oder was auch immer. Wir jedenfalls hatten an diesem Tag Glück, zwar nicht unbedingt mit dem Wetter, aber mit den Bären. Die Natur hier lud so richtig zum Erholen ein. Kein Verkehr, jedenfalls kein Fahrzeug zu sehen und zu hören. Eventuell mal ein Boot mit einem Angler bestückt. Ansonsten nur Natur und Ruhe. Mehrere Male genossen wir die Zeit in diesem Park an verschiedenen Stellen. Jedes Mal ein Erlebnis für sich.

Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment

error: This feature is not supported due to content protection.